PDF Flyer deutschfrançaiseenglisharabischPDF broşürü

Integrationskurs für Frauen

Sprach- und Orientierungskurs gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Der Aufbau: Sprach- und Orientierungskurs (maximal 960 UE)

Der Kurs startet mit dem Sprachkurs in dem Sie Deutsch schrittweise von A1 auf A2 bis zum Niveau B1 gem. dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) erwerben (900 UE).

Damit Sie dem passenden Kursmodul (Basismodule, Aufbaumodule A oder B) zugeordnet werden können, testen wir Ihre Sprachkenntnisse mit einem standardisierten Einstufungstest, der vom Goethe-Institut entwickelt wurde.

In allen Modulen werden u. a. die folgenden Themen aus dem Alltag behandelt:

• Arbeit

• Wohnen

• Gesundheit

• Ämter und Behörden

• Einkaufen/ Handel/ Konsum

• Freizeit

• Betreuung und Erziehung/ Bildung von Kindern

Der Sprachkurs schließt mit dem skalierten Abschlusstest Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) A2 bis B1 GER ab.

 

Orientierungskurs (60 UE)

Der Orientierungskurs ist unabhängig von Ihrem Einstufungstestergebnis für alle gleich.

In dem Kurs werden die folgenden Themen behandelt:

• Rechtsordnung in Deutschland

• Kultur und Geschichte in Deutschland

Der Orientierungskurs schließt mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD) ab.

 

Abschluss

Der Abschlusstest besteht aus zwei Prüfungen:

• dem Sprachtest „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ)

• dem Test zum Orientierungskurs „Leben in Deutschland“ (LiD)

Das „Zertifikat Integrationskurs“ bietet Ihnen viele Vorteile. Es bescheinigt ausreichende Deutschkenntnisse und wichtige Grundkenntnisse über die deutsche Gesellschaft und kann Ihnen die Einbürgerung in Deutschland erleichtern.

 

Unterrichtsmethodik

Sie werden erwachsenengerecht durch eine weibliche Lehrkraft in Präsenzform unterrichtet. Dabei nimmt die Dozentin auf Ihren individuellen Lernfortschritt Rücksicht, indem Sie zusätzliches Lernmaterial erhalten oder aber das Lerntempo verlangsamen – ganz nach Ihren Bedürfnissen. Die Themen im Unterricht beziehen sich auf alltägliche Situationen aus Ihrem Leben, so dass Sie Ihre Sprachkenntnisse im Alltag gleich praktisch anwenden können.

 

Die Ausgangssituation

Sie verfügen bereits über Deutschkenntnisse, die aber für eine Arbeitsaufnahme oder das tägliche Leben in Deutschland noch nicht ausreichen. In dem Kurs lernen Sie nicht nur das Lesen, Sprechen und Schreiben der deutschen Sprache, sondern Sie lernen auch, sich besser zu Recht zu finden, in denen Sie wichtige Dinge über das Land und seine Kultur erfahren. 

Die Kurse können über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert werden. Bitte fragen Sie auch dann bei uns nach, wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie eine Förderzusage erhalten werden.

 

IAL

Das IAL ist ein Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung, zugelassen nach AZAV durch die CERTQUA, einer von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) anerkannten Zertifizierungsstelle.

 

Zielgruppe

Wenn Sie als Ausländerin bereits seit längerer Zeit in Deutschland leben bzw. dauerhaft in Deutschland bleiben oder wenn Sie EU-Bürgerin sind oder wenn Sie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen aber keine ausreichenden Deutschkenntnisse haben, können Sie beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen Antrag auf Zulassung zur Teilnahme an einem Integrationskurs stellen. Bitte fragen Sie bei uns nach. Wir unterstützen Sie bei der Antragsstellung.

Bitte fragen Sie auch dann bei uns nach, wenn Sie nicht die Voraussetzungen für eine Förderung durch das Bundesamt für Migration erfüllen.

 

Kosten

auf Anfrage

 

 

Dauer

Die Dauer des Kurses ist individuell und abhängig von dem Ergebnis des Einstufungstests. Ein späterer Einstieg ist möglich. Wenn sie mehr Zeit als 900 UE brauchen, um das Lernziel B1 GER zu erreichen, kann eine Verlängerung von 300 UE beantragt werden. Wenn Sie keine oder nur sehr wenige Sprachkenntnisse haben, werden Sie in der Regel den vollständigen Kurs mit einer Gesamtdauer von 900 UE (plus 60 UE Orientierungskurs) besuchen.

 

 

Unterrichtszeiten

Damit Sie zum Beispiel Kindererziehungszeiten wahrnehmen können, findet der Kurs in Teilzeit mit max. 25 UE pro Woche statt.

 

 

Öffnungszeiten

Mo.–Fr.: 8:00–17:00 Uhr

Standorte