Wir wissen, dass Ihnen der sorgfältige Umgang mit Ihren persönlichen Informationen wichtig ist und gehen deshalb äußerst sensibel mit den uns übermittelten Informationen um. Mit dieser Erklärung geben Sie uns Ihr Einverständnis dafür, dass das IAL® Ihre nachstehend aufgeführten personenbezogenen Daten zu den hier genannten Zwecken erheben, verarbeiten und nutzen darf. Diese Einwilligung kann jederzeit schriftlich mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, d.h., Sie haben ein Recht auf Vergessen und können verlangen, dass Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht werden.

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze und als Datenverarbeiter tätig ist das IAL® Institut für angewandte Logistik GmbH, Lepperhammer 2, 51766 Engelskirchen.

Wir sammeln folgende Informationen:

Wir erfassen und speichern alle Informationen, die Sie auf unserer Website eingeben oder uns in anderer Weise übermitteln.

Dies sind Daten, die Sie uns bei Kontaktaufnahme via des Kontaktformulars, bei Erstellung eines Nutzerprofils und bei der Beantwortung des Tests, welche Bildungsmaßnahme zu Ihnen passt, übermitteln.

Sobald Sie mit uns Kontakt aufnehmen, erhalten und speichern wir bestimmte Informationen. Unter anderem verwenden wir - wie viele andere Websites auch - so genannte Cookies und erhalten bestimmte Informationen, sobald Ihr Webbrowser unsere Website öffnet. Allerdings speichern diese Cookies keine personenbezogenen Daten und wir nutzen auch kein Tracking. Zudem sind die Cookies lediglich aktiv, solange Sie auf unserer Internetseite verweilen. Sobald Sie unsere Internetseite schließen, werden die gespeicherten Informationen umgehend wieder gelöscht.Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen zusätzlich, regelmäßig Ihren Browserverlauf zu löschen.

Gibt das IAL die erhaltenen Informationen weiter?

Nein! Alle Daten werden nur intern genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Rechtsgrundlage der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Art. 6 I lit. a – f DSGVO dienen unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für die Rechtmäßigkeit der Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten, dies bedeutet im Einzelnen:

  • Nach Art. 6 I lit. a DSGVO gibt die betroffene Person ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke.
  • Nach Art. 6 I lit. b DSGVO dient die Verarbeitung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen (z.B. Rückrufe nach erfolgten Beratungsgesprächen, Anfragen hinsichtlich unseres Bildungsangebotes).
  • Nach Art. 6 I lit. c DSGVO ist die Verarbeitung erforderlich, um rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen, denen wir nachkommen müssen.
  • Nach Art. 6 I lit. d DSGVO könnte in seltenen Fällen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.
  • Nach Art. 6 I lit. f DS-GVO verarbeiten wir personenbezogene Daten, die von den zuvor genannten Rechtsgrundlagen nicht erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO: „Ein berechtigtes Interesse könnte beispielsweise vorliegen, wenn eine maßgebliche und angemessene Beziehung zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen besteht, z. B. wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist oder in seinen Diensten steht“).

Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden:

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Schulungsteilnehmer.

Welche persönlichen Daten unserer Kunden erheben und nutzen wir?

Informationen, die wir von Ihnen bekommen, helfen uns, Ihren Weiterbildungswunsch zu eruieren und individuell auf Sie einzugehen. Wir erheben lediglich Informationen, die notwendig sind, Sie im IAL gezielt und individuell beraten zu können.

Wie sicher sind Informationen über mich?

  • Um die Sicherheit Ihrer Informationen bei Übertragung zu schützen, benutzen wir Secure Sockets Layer Software (SSL). Diese Software verschlüsselt die Informationen, die von Ihnen übermittelt werden.
  • Bitte denken Sie daran: Für Sie ist es wichtig, sich gegen unbefugten Zugang zu Ihrem Passwort und Ihrem Computer zu schützen. Wenn Sie Ihren Computer mit anderen teilen, sollten Sie darauf achten, sich nach jeder Sitzung abzumelden.

Wie erheben wir Daten und wie lange werden diese gespeichert?

Wir erheben, nutzen und verarbeiten keine personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung. Eine einmal erklärte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Personenbezogene Daten, die uns über unsere Website mitgeteilt worden sind, werden nur solange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie uns anvertraut wurden. Sollten Sie mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder diese unrichtig geworden sein, werden wir auf eine entsprechende Weisung hin die Löschung oder Sperrung Ihrer Daten veranlassen oder die notwendigen Korrekturen vornehmen (soweit dies nach dem geltendem Recht möglich ist). Auf Wunsch erhalten Sie unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular und geben Sie Ihre Kontaktdaten an.

Hinweise

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz bei IAL® haben, nehmen Sie bitte einfach Kontakt mit unserem Datenschutzbeauftragten auf. Hierfür steht Ihnen unser Kontaktformular zur Verfügung. Soweit nichts anderes geregelt ist, unterliegt die Nutzung sämtlicher Informationen, die wir über Sie haben, dieser Datenschutzerklärung. Änderungen in der Datenschutzerklärung werden Ihnen explizit angezeigt und erfordern Ihre erneute Zustimmung.

Datenschutzbeauftragter nach EU-DSGVO

Herr Dietmar Karlowski

Opitzstraße 10
40470 Düsseldorf

Tel: 0211/6999073 - 11
Email: datenschutz(at)ial.de